Caffepause – Über den Blog

Kaffeepause

Kaffee trinken ist etwas sehr kommunikatives. Wir verabreden uns auf einen Kaffee, sprechen Kaffeeeinladungen aus, treffen uns in der Kaffeepause auf ein Pläuschchen oder trinken einfach mal einen Kaffee zusammen. Es gibt die berüchtigten Kaffeekränzchen am Nachmittag, auch Kaffeeklatsch, wo sich vorwiegend ältere Damen über die neuesten Ereignisse in der Nachbarschaft oder in der Familie austauschen. Kaffeetrinken bekam aus verschiedenen Gründen in Deutschland einen sehr privaten Touch. Dagegen hat sich in den letzten zehn Jahren auch bei uns eine ziemlich coole Kaffeekultur entwickelt. Wir sitzen nicht mehr nur zuhause auf dem Plüschsofa, sondern treffen uns in stylischen Kaffeebars oder in Retro-Cafés, wo es zig verschiedene Kaffeesorten gibt.

Das Kaffeehaus war von Anfang an ein Ort, wo sich die verschiedensten Gesellschaftsschichten begegnet sind. Es war eine Art Internet vor dem Internet. Eine Plattform für den Austausch von Nachrichten, von Wissen und Gedanken. Londoner Kaufleute wickelten ihre Geschäfte im Kaffeehaus ab, englische und französische Philosophen entwickelten ihre Theorien dort zusammen mit Gleichgesinnten und im Pariser Bohèmeviertel Saint-Germain schrieben die Existenzialisten ganze Romane. Auch wenn die Tätigkeit des Schreibens ein einsames Geschäft ist, umso dringender benötigt ein Autor oder eine Schriftstellerin den Kontakt zum „echten“ Leben. Wo sonst als in einem Kaffeehaus ist der Kontakt mit anderen so leicht möglich?

Kaffee erleichtert die Kommunikation in vielen Fällen und deshalb passt dieser Kaffee-Blog, den ich heute beginne so gut zu meinem ersten Standbein, dem Reden-Atelier. Das Reden-Atelier unterstützt Menschen bei der Kommunikation mit anderen. Es liefert die richtigen Worte und regt frische Gedanken an, ebenso wie ein anregendes Getränk – der Kaffee.

In Zeiten des schnellen „Coffee to go“ lädt der Kaffeeblog ein, kleine Anekdoten und Geschichten über das Heißgetränk zu genießen. Im Blog finden Sie auch Anregungen, Tipps und Links, wo es den besten Kaffee gibt, wie Sie Ihre neue Lieblingskaffeesorte finden oder wie Sie durch ein paar Kniffe bei der Zubereitung das Geschmackserlebnis steigern können. Und schließlich wirft der Kaffeeblog einen Blick auf die Herkunftsländer des schwarzen Getränks und auf Menschen, ohne die es den Kaffeegenuss in unseren Breiten gar nicht gäbe.

Freuen Sie sich auf unerwartete und spannende Neuigkeiten aus der Welt des Kaffees!

7 Comments

  1. Doreen Winter Februar 14, 2017 at 6:13 pm Reply

    Ein schöner Artikel, der zeigt, dass das Kaffeetrinken damals wie heute zu unserem täglichen Leben einfach dazu gehört. Mit modernen Kaffeebars, Coffee to go und immer wieder neuen Röstungen und Kreationen bleibt der Kaffee eines unserer Lieblingsgetränke und bringt uns für gesellige Anlässe zusammen oder gönnt uns eine kleine Pause vom Alltag. Auch modernes Kaffee Catering für Firmen Events oder auch private Feierlichkeiten wurde inzwischen entstaubt und den neuen Kaffeetrends angepasst. Stylische mobile Kaffeebars, ausgebildete Baristas und eine große Auswahl an Kaffeevariationen machen aus jedem Event etwas Besonderes. Danke für den nostalgischen Rückblick auf die gute alte Zeit des Kaffees!

  2. Kaffeefan Januar 4, 2017 at 9:06 am Reply

    Kaffee ist einfach ein Moment nur für mich!

  3. Kaffee-Genießer Juli 15, 2016 at 5:00 pm Reply

    Kaffee trinken ist einfach eine kleine Flucht aus dem Alltag. :)

  4. Sebastian Juni 19, 2016 at 5:25 pm Reply

    Schöner Artikel, diese ganz alten Zeiten wünscht man sich in kleinen Momenten doch manchmal herbei. Viele Grüße

    • Daniela Schulz Juli 7, 2016 at 12:19 am Reply

      Ich bin auf der Suche nach solchen Orten :)

  5. Elisabeth Maserati Mai 15, 2015 at 11:47 am Reply

    Zum Muttertag:
    Oh, wie ich es nachempfinden kann – das verspätete Nachfühlenwollen von Mutters Lebenswelt. Uneinholbar versäumt. Der gute Laune schenkende Kaffee
    hätte ihr aber sehr gemundet und Freude bereitet – so wenig für immer präsente liebevolle Zuwendung.
    Weniger gedankenlos geworden,
    Elisabeth Maserati

  6. Inga Treis April 23, 2015 at 3:04 pm Reply

    I relish sipping an Arabian mocha with cardamom whilst enjoying this informative and entertaining blog for the connaisseurs of good caffe. I await with pleasure and curiousity the next knowledgable and humorous information! Thank you.

Leave A Comment